Do. 01.03.2018 | 19.30 Uhr

Ort: Kurhaus Bad Hamm | Ostenallee 87 | 59071 Hamm
Karten: Kategorie I: 20,70 Euro / 17,40 Euro erm.
Vorverkauf: Ostenallee 87, 
59071 Hamm
, Tel. 0 23 81 – 17 55 01, 
www.hamm.de
Veranstalter:
Kulturbüro Hamm

Annette Maye´s Vinograd Express & Gianluigi Trovesi
Remembering Massada

Klarinettistin Annette Maye beschäftigt sich mit Weltmusik, Jazz, zeitgenössischer Musik und Improvisation. Sie studierte Jazzklarinette und Bassklarinette an den Musikhochschulen in Köln und Paris – nach dem Magisterabschluss in Osteuropäischer Geschichte, Musikwissenschaft und Ostslawistik. Sie spielte ihre Klarinetten mit international renommierten Musikern und Ensembles wie Gianluigi Trovesi, Michel Godard, Günter Sommer und Giora Feidman und wirkt erfolgreich in unterschiedlichen Formationen (u. a. ensemble FisFüz, Duo Doyna, Tabadoul Orchestra) mit, in denen sie ihr weltmusikalisches und improvisatorisches Faible sowie den Jazz miteinander verbindet.

Der „Vinograd Express“ schlängelt sich durch Täler, passiert karges Gebirge, gibt den Blick auf die Festung Masada frei und beamt sich im nächsten Moment in das hektische Straßengewirr von New York City. Lokführer ist die Modalität, Zugbegleiter sind die Improvisation und das Experiment. Bezugnehmend auf John Zorns Masada Songbooks und die legendären Aufnahmen des „Masada Quartet“ gehen Maye, Moll, Hanushevsky und Andrzejewski frei und spielerisch mit dem musikalischen Material um. Sie suchen auf ihre Weise eine Verbindung jüdisch-orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres. Eingeladen dazu haben sie den italienischen Klarinettenvirtuosen Gianluigi Trovesi, ein wahrer Meister der Improvisationskunst. Trovesi ist bekannt und vielfach preisgekrönt für seine gekonnte, bezaubernde Verschmelzung von Jazz, Volksmusik und ernster Musik. Er ergänzt die musikalische Runde damit perfekt. Remembering Masada ist das erste gemeinsame Album des Quintetts.

Annette Maye – clarinet, bass clarinet
Udo Moll – trumpet
Janko Hanushevsky – bass
Max Andrzejewski – drums
feat. Gianluigi Trovesi – alto clarinet

Foto © Foto Yoshi Toscani