Mo. 12.10.2020 | 20.00 Uhr

Ort: Trauzimmer Marina Rünthe | Hafenweg 12 | 59192 Bergkamen
Karten: 5 Euro
Telefonische Voranmeldung erforderlich unter: 02307/ 965 464 oder a.mandok@bergkamen.de
Keine Abendkasse
Veranstalter: Kulturreferat Bergkamen

Brasilianische Rhythmen
Alexandre Santos & Leonardo Barboso (Brazil/Lisboa)

Alexandre Santos und Leonardo Barbosa aus Brasilien präsentieren Songs mit einem genialen Schuss Reggae, African Moods und Latin Grooves auf eine einmalige Weise, wie man sie hierzulande sonst nicht zu hören bekommt. Ihre gemeinsamen Auftritte sind für das Publikum mitreißend und beindruckend, zugleich scheint man eine ganze brasilianische Band voller Lebensfreude vor sich zu haben.

Alexandre Santos (vocal, guitar, bass) und Leonardo Barbosa (percussion/ drums) haben sich 2012 in der Lissabonner Musikszene kennengelernt. Auf Initiative des ‚East West Jazz e.V. Dortmund‘ wurden sie 2013 für mehrere Konzerte sowie eine CD Produktion erstmalig nach Deutschland eingeladen. Seitdem kehren sie jährlich in die Region des Ruhrgebiets zurück und sind darüber hinaus ein gern gesehener Gast auf europäischen Musikfestivals, in Musik Clubs und auf Kleinkunstbühnen.

Alexandre Santos ist ein großer Entertainer und Botschafter der Musik Nordbrasiliens, die sich sehr von den uns bekannten Rhythmen eines Carlos Jobim oder den uns bekannten Samba Rhythmen unterscheidet. Seine Liebe gilt aber auch afrikanischen Rhythmen und vor allem seinem persönlichem ‚Hobby‘ dem Reggae, welchen er geschickt mit Rhythmen aus seiner Heimat verbindet. In seiner Wahlheimat Lissabon gilt er als die musikalisch treibende Kraft des „Bairro Alto“, sowohl als Gitarrist – der zudem noch die kompliziertesten Basslinien in sein Spiel integriert – als auch als großer Gesangs-Interpret.

Der inzwischen in Wien lebende Schlagzeuger Leonardo Pereira Barbosa beherrscht sämtliche Spielarten und Instrumente der brasilianischen Percussionsart meisterlich und setzt diese mit Gefühl und Rafinesse ein – durch sein dynamisches Schlagzeugspiel ist er der kongeniale Partner von Alexandre Santos.

 

Es gilt das aktuelle Hygienekonzept zu beachten: So ist etwa ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen, die Gäste werden an ihre Sitzplätze geführt und es gibt eine begrenzte Anzahl an Plätzen.

Foto © Kurt Rade