Fr. 16.11.2018 | 20.00 Uhr

Ort: Stadthalle Werl | Grafenstraße 27 /  59457 Werl
Karten: AK 22 €, VVK 20€
VVK: Stadtinfo Werl (Steinerstr. 2), in der Stadthalle und bei allen bekannten VVK-Stellen
Veranstalter: Stadthalle Werl

Eva Klesse-Quartett – Miniatures
mit der neuen CD auf Tour

„Dass die aus NRW stammende Studentin von Medizin auf Musik umstieg, ist ein Glücksfall für den deutschen Jazz.“ (Der Spiegel)

„Dank vieler interessanter Melodien und Harmonien ist der Jazz des Eva Klesse Quartetts für unterschiedliche Hörer attraktiv und doch weit vom Mainstream entfernt. Das muss man erstmal hinbekommen.“ (FAZ)

Eva Klesse, geboren 1986 in Werl (NRW), begann ihre schlagzeugerische Ausbildung mit 11 Jahren. Sie studiert(e) das Fach Jazzschlagzeug an den Musikhochschulen Leipzig, Weimar und Paris, und beendete 2013 ihr Studium in Leipzig mit zweifachem Diplom (künstlerisch/pädagogisch) mit Auszeichnung. Von 2014 bis 2016 erhielt sie ein Stipendium des DAAD für ein Studium an der New York University, welches sie im Mai 2016 mit einem Master of Music abschloss. Wichtige Lehrer in den letzten Jahren waren u.a. Heinrich Köbberling, Richie Beirach und Ari Hoenig.

2013 wurde Eva mit dem Leipziger Jazznachwuchspreis der Marion-Ermer-Stiftung ausgezeichnet.

Mit ihrem seit Januar 2013 bestehenden Quartett spielte sie zahlreiche Konzerte, u.a. bei namhaften Festivals wie dem Berliner Jazzfest, den Leipziger und Dortmunder Jazztagen, dem Jazzfestival Münster, dem 12 Points Festival sowie mehrere Rundfunkaufnahmen (NDR, WDR, BR, Deutschlandfunk). Im Oktober 2014 erschien das Debütalbum XENON bei enja Records, welches mit dem Echo Jazz 2015 in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ ausgezeichnet wurde.

Im Januar 2017 erhielt Eva Klesse den Westfalen Jazz Preis.

Foto © Sally Lazic