Sa. 09.11.2019 | 19.00 Uhr

Ort: Zentrum für Internationale Lichtkunst, Lindenplatz 1, 59423 Unna
Eintritt: AK 18 €, VVK 15 €
Vorverkauf: i-Punkt Unna 02303-103 777
Kartenreservierungen: booking@kulturverein-westfalen.de
Veranstalter: Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft e.V.

HIGHLIGHT

Jazz Portrait – International Trumpet Night

mit Dmitrij Telmanov (Deutschland/Ukraine) & Giovanni Falzone (Italien), dem Blue Note Jazz Ensemble u.v.m.

 

Wenn zwei international gefeierte Trompetenvirtuosen gemeinsam mit herausragenden Musikern der deutschen und europäischen Jazz-Szene auf der Bühne stehen, dann sind Gänsehaut-Momente garantiert. Wohl selten kann man so viel vereinten Spielwitz und Freude am Improvisieren erleben wie bei diesem Jazz-Konzert der Extraklasse.

In Italien ist er ein absoluter Star, nördlich der Alpen ein Geheimtipp: Giovanni Falzone, der diesjährige „featured Artist“ des Jazzportraits innerhalb des Festivals „Take5 Jazz am Hellweg“.

Vor 2 Jahren wurde Uli Bär, Initiator des Take5-Festivals, auf ihn aufmerksam und im Gespräch stellte sich heraus, dass Giovanni Falzone eine besondere Beziehung zur Hellwegregion hat: er wurde nämlich in Lippstadt geboren! Da lag es auf der Hand, ihn und seine Musik in seiner Geburtsstadt und der Region zu präsentieren.

Im Rahmen des „Jazz Portrait“ wird Giovanni Falzone begleitet von einer extra zu diesem Anlass zusammengestellten Band, deren Mitglieder nicht nur alle einen festen Platz in der deutschen und europäischen Jazzszene, sondern auch einen starken Bezug zur Hellwegregion haben. So wurde zum Beispiel die Kontrabassistin Caris Hermes ebenfalls in Lippstadt geboren. Mit dabei sind auch der Saxophonist Matthias Nadolny, der Pianist Tobias Weindorf aus Lüdenscheid und Niklas Walter aus Hamm am Schlagzeug.

Ebenfalls bei der International Trumpet Night zu hören sein wird der begnadete Trompeter Dmitrij Telmanov mit dem aktuellen Programm „In memory of Art Blaky“, das er gemeinsam mit dem Blue Note Jazz Ensemble präsentieren wird.

Das Blue Note Jazz Ensemble setzt sich zusammen aus internationalen Musikern wie dem italienischen Pianisten Igor Iabichino und dem Schlagzeuger Enzo Cioffi aus Sanremo sowie regionalen Musikern wie Patrick Porsch aus Soest am Saxophon, dem jungen Posaunisten Jona Böbel aus Holzwickede sowie Uli Bär aus Unna am Kontrabass. Allen gemeinsam ist die Liebe zum Jazz und zu eigenen Kompositionen.

Auch Dmitrij Telmanov wird beim diesjährigen Take5-Festival mit einem Jazz Portait vorgestellt, bei dem auch seine eigenen Kompositionen zu Gehör kommen. Telmanov, der in der Hellweg-Region kein Unbekannter mehr ist, trifft perfekt den Nerv der Musik: virtuos kraftvoll und zugleich warm und samtig spielt er meisterhaft mit der Ausdruckspalette des Cool Jazz. Seine Interpretationen sind genial und reißen mit.

© Künstlerfotos