Donnerstag, 12.04.2018 | 19.30 Uhr

Ort: Kurhaus Bad Hamm | Ostenallee 87 | 59071 Hamm
Eintritt: Tageskarte: 20,70 € / erm. 17,40 €Festivalkarte für alle vier Tage: 99,20 € / erm. 88,40 €
Vorverkauf: Ostenallee 87, 
59071 Hamm
, Tel. 0 23 81 – 17 55 01, 
www.hamm.de
Veranstalter: Kulturbüro Hamm

Rüdiger Baldaufs Jackson Trip
eine genial kreative Reise durch das Repertoire von Michael Jackson

8. Internationales Jazzfest Hamm

Die einen kennen ihn als „Mr. Heavytones“, den Trompeter der Studioband von Stefan Raabs TV total, andere erinnern sich an den Mann der hohen Töne bei den RTL-Samstag-Nacht-Allstars und einige haben ihn sogar schon ganz persönlich bei einem Workshop oder im Hörsaal erlebt: Rüdiger Baldauf.

Der Rheinländer studierte zwar klassische Trompete, begeisterte sich aber schon früh für Jazz, Funk und Soul. Und ist grundsätzlich für alles offen, hat z. B. auch mit Neuer Musik Erfahrungen gesammelt. Lange Jahre war er gefragter Studiomusiker, ging mit den verschiedensten Künstlern aus den Bereichen Jazz, Pop und Rock auf Tournee. 2010 veröffentlichte er schließlich sein erstes Album Own Style – Platz 21 der „Top 30 Jazzalben“- und war mit der gleichnamigen Band auf vielen Festivals zu hören. Zwei weitere Silberlinge folgten.

Jetzt hat der vielseitige Trompeter eine Ausnahmeband seiner Wahl zusammengetrommelt, um Werke von Michael Jackson neu zu interpretieren. Damit bleibt Baldauf seiner ausgeprägten Leidenschaft für Funk und Soul treu – geht dabei aber sehr respektvoll mit den Songs um, die ihn geprägt haben. Herausgekommen ist feinster Pop-Jazz, äußerst kreativ und technisch versiert bis ins kleinste Detail.

Überraschend ist, dass die vierköpfige Band dabei ganz ohne Gesang auskommt und nicht nur einmal mehr als lässig mit den Erwartungen des Publikums spielt. Es entsteht ein dichter Soundteppich, in den man sich getrost fallen lassen könnte, würde er nicht so viel Spaß machen. Alles in allem ein geniales Medley, fein gestrickt von Baldauf und seinen Mitmusikern Thomas Heinz, Marius Goldhammer und Christian Frentzen.

Der Trompeter selbst beschreibt Jackson Trip als Reise durch ein unvergessliches, einzigartiges musikalisches Repertoire. Ein gutes Gefühl, mit ihm aufzubrechen und anzukommen.

Rüdiger Baldauf                 trumpet / piano
Marius Goldhammer          bass
Christian Frentzen             keyboards
Thomas Heinz                    drums

© Susanne Güttler – Fotolia.com, © Peter Nowak