Sa. 05.05.18, 19.30 Uhr

Ort: Vreithof, 59494 Soest
Tickets: Eintritt frei
Veranstalter: JIGS e.V.

Transorient Orchestra –  WDR Jazzpreis 2017

JIGS – Live Jazz auf dem Bördetag

In diesem Jahr begrüßen wir auf dem Bördetag das Transorient Orchester, das im Jahr 2017 ausgezeichnet wurde mit dem WDR Jazzpreis in der Kategorie Musikkulturen.

Das Transorient Orchestra lässt den Soundtrack des Ruhrgebiets erklingen. In der aktuellen Besetzung spielen MusikerInnen zusammen, die ihre kulturellen Wurzeln in Deutschland, der Türkei, dem Iran, Tunesien und Syrien haben. 12 virtuose Solisten bilden einen vielfarbig schillernden gemeinsamen Klang-körper.

Santur, Oud, Ney und Darbuka im kreativen Dialog mit Bigband-Bläsersätzen, Gitarre, Bass, Violine, Schlagzeug und Percussion, erweitert durch arabischen und türkischen Gesang.

Das Transorient Orchestra lässt die Melodien und Rhythmen des Orients mit westlicher Harmonik und jazziger Improvisation zu vielfältigen und spannenden Verbindungen verschmelzen. Orient und Okzident in einzigartiger musikalischer Synthese – intellektuell begeisternd und emotional berührend.

Seit 2003 bereichert das Transorient Orchestra unter der Leitung von Andreas Heuser die Musikszene im Ruhrgebiet und weit darüber hinaus. Und so wird das Transorient Orchester in diesem Jahr vom 4. – 7. Oktober den „World Music Workshop“ der Musikschule Soest begleiten. Gitarrist Andreas Heuser und seine multinationale Crew entwickeln in einem fächerübergreifenden Workshop einen vielfarbig schillernden Klangkörper, der sich zum Abschluss am Sonntag, 7. Oktober, in einem stimmungsvollen und mitreißenden Weltmusik-Konzert präsentieren wird.