Samstag, 23.10.2021 | 20.00 Uhr | zib | Unna
zib Zentrum für Information und Bildung | Lindenplatz 1 | 59423
Karten: 15 €
Kartenreservierung (mit Namen, Anschrift und Tel.-Nr. aller Konzertbesucher):
karten@konzerthaus-hellweg.de
Es gilt die 3 G-Regelung.
Veranstalter:
Kulturkreis der Unnaer Wirtschaft e.V.

H I G H L I G H T 

Matthias Nadolny (Saxophon) & Glauco Venier (Piano)

The Art Of The Duo

Es ist eine ganz besondere Ehre für das Festival Take5 Jazz am Hellweg, den friulanischen Jazzpianisten Glauco Venier – einen der ganz Großen der Jazz-Szene – begrüßen zu dürfen. Gemeinsam mit dem Tenorsaxophonisten Matthias Nadolny wird Venier das spannende Duo-Programm „The Art Of The Duo“ präsentieren.

Glauco Venier stammt aus dem Friaul und kommt ursprünglich von der Klassik. Nach einem Orgel- und Kompositionsstudium am Konservatorium von Udine, ging er ans renommierte Berklee College of Musik in Boston und errang bald erste Erfolge bei internationalen Jazz-Wettbewerben. Er ist in Europa und den USA erfolgreich und hat diverse CDs beim renommierten Label ECM Records veröffentlicht, u.a. mehrere Alben mit der Sängerin Norma Winstone oder auch die Solo CD „Miniatures“.

Matthias Nadolny und Glauco Venier lernten sich 2002 in der „International Skoda Allstar Band“ kennen. Im selben Jahr traten sie bereits mit großem Erfolg im Duo beim Festival des Jazzwerks Ruhr auf.
Auf Einladung Glauco Veniers spielte Matthias Nadolny 2015 als Solist neben Norma Winstone und Uli Beckerhoff beim Projekt „Symphonika“, welches Bearbeitungen von Songs aus Veniers friulanischer Heimat für Big Band und Symphonieorchester vorstellte. Das Konzert wurde akustisch und filmisch festgehalten und ist auf CD/DVD beim italienischen Label artesuono erschienen.

Matthias Nadolny ist beim Festival Take Jazz am Hellweg immer ein gern gesehener Gast, weil er seit vielen Jahren mit seinem Tenor-Saxophon eine ganze Region in eine jazzige Stimmung versetzt und sich sowie dem Jazz stets treu geblieben ist.

Die CD „You’re My Everything“, ein Geburtstagsgeschenk für seine Frau Christelmari, im Duo mit Bob Degen, erhielt 2016 den „Preis der deutschen Schallplattenkritik“.

Matthias Nadolny ist auch als Pädagoge tätig. Er unterrichtet an der Jugendkunstschule in Unna und im Jazzstudiengang der Folkwang Universität der Künste in Essen. Viele seiner Studierenden haben heute ihren festen Platz in der deutschen Jazzsenzene. Damit ist Nadolny ein wichtiger Wegbereiter für den Jazz-Nachwuchs in NRW. Mit seinem wandlungsfähigen, stets identifizierbaren individuellen Ton und seiner melodischen Phantasie ist der Tenorsaxophonist Matthias Nadolny zu einer festen Größe in der deutschen Jazzszene geworden.

Foto: Nadolny © Jörg Stanko, Venier © Glauco Comoretto