Sonntag, 03.10.2021 | 19.00 Uhr | Kunstmuseum | Bochum
Kunstmuseum Bochum | Kortumstr. 147 | 44787 Bochum
Eintritt: 15€,
VVK: Kunstmuseum Bochum Tel. 0234 9104230
Kartenreservierung (mit Namen, Anschrift und Tel-Nr. aller Konzertbesucher):
booking@kulturverein-westfalen.de
Veranstalter: Kulturverein Westfalen e.V.

 

H I G H L I G H T

Stefan Bauer (Vibes/Marimba) & Michael Heupel (Flöte)

Klangliche Ermittlungen

Das Duo als kleinste kommunikative und intime Besetzung stellt für Stefan Bauer und Michael Heupel eine besondere Herausforderung dar.

Beide Musiker haben die Welt bereist und Eindrücke verschiedener Kulturen in ihre Spielweise und ihr „musikalisches Denken“ einfliessen lassen. Ihnen ist eine unstillbare Neugier sowie Offenheit für Unvorhergesehenes (eigentlich Unerhörtes oder Unvorhergehörtes) zu eigen.

Wenn dann noch in Konzerten das Publikum als aktive Kraft hinzukommt, macht es ihnen besondere Freude Neuland zu betreten und Klangwelten gemeinsam zu erforschen.

Flöte und Marimba haben ihre traditionellen Pendants in vielen Ländern Afrikas, wo die verschiedensten Flöten, sowie die`Ahnen´der Marimba in Form von Balafonen und diversen Schlitztrommeln vorkommen. Bei einer Afrika Tournee im Auftrag des Goetheinstitutes wurde so die Brücke zum Publikum schon allein durch die Instrumentierung geschlagen. Als dann noch in der Zusammenarbeit mit den einheimischen Balafon- und Gyil-Meistern Aly Keïta (Elfenbeinküste) und Bernhard Woma (Ghana) afrikanische und europäische Musikkulturen aufeinandertrafen, geriet das Publikum ausser Rand und Band. Ähnliche Reaktionen gab es während eines Auftritts beim Vibraphonissimo Festival in Fürth im Januar 2020. Teile eines Mitschnitts des Bayrischen Rundfunks dort werden zur Grundlage einer Audio-Veröffentlichung des Duos, die Anfang nächsten Jahres erwartet wird.

Besonders solche Erfahrungen haben Bauer und Heupel in ihrer Ansicht bestärkt, dass Musik keine Grenzen kennt.

Improvisation steht für beide im Vordergrund. Als Basis dienen Bauers Kompositionen und Heupels Improvisationsvorlagen.

Obwohl die beiden schon über einen langen Zeitraum miteinander musizieren haben sie sich die Frische der Erstbegegnung bewahrt.

www.youtube.com/watch?v=Gxm8mKqap2o

Foto © Kurt Rade/Annette Wigger